Allgemein

Dauborner Nocturne
Geschrieben von: jürgen, am 31.05.17 um 10:18 Uhr

5. Dauborner Nocturne

Freitag, den 21. Juli 2017

„Französische Nacht“

Doublette formee Startgeld 5.-/Person

100% Ausschüttung


Meldeschluss 19.00 Uhr Beginn: 19.30 Uh
r
Bouleplatz an der TV Halle

Hünfelden-Dauborn Am Schwimmbad 19

Modus: 4 Rd. Schweizer System


Zur Planung ist email Anmeldung an


fritzsche.limburg@freenet.de


erwünscht.


Für französisches Essen und Trinken ist bestens gesorgt.


Wir freuen uns auf Euer kommen.


www.boule-dauborn.de



Fotos
Geschrieben von: jürgen, am 30.05.17 um 09:00 Uhr

Die Fotos von unserem Turnier sind eingestellt.
Danke an Reinhard, Katharina, Peter und Rodrigo.

9. Dauborner Bouleturnier
Geschrieben von: jürgen, am 23.01.17 um 17:30 Uhr

Das Turnier ist voll, alle Startplätze sind vergeben!




9. Dauborner Bouleturnier

Doublette formée


Sonntag, 14. 05. 2017 Einschreibeschluss 9.30 Uhr



65597 Hünfelden – Dauborn


Bouleplatz an der TV Halle

Am Schwimmbad 19

Startgeld 5.- Euro/Person 100% Ausschüttung

sowie Original Dauborner Korn als limitierte

Turnierspezialabfüllung

für die Ersten im ABCD Turnier


3 Runden Schweizer System,

dann ABCD KO

Limitiert auf 32 Mannschaften

Erweitert bis max. 40 Teams

daher ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich



Es erfolgt eine Anmeldebestätigung!


Meldeschluss 10. 05. 2017


Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt


www.boule-dauborn.de











Nocturne Nachtrag
Geschrieben von: jürgen, am 02.08.16 um 11:38 Uhr

Die Bilder und die komplette Rangliste sind jetzt online.

Rangliste:

1. Angelika Knobloch/Claus-Dieter Bach TSG Wörsdorf
2. Hans-Jürgen Hildebrandt/Thanh Vinh DISBU Rüsselsheim/BC Rheingau
3. Christoph Groß/Daniel Groß TV Weissenthurm
4. Paul-Michael Dries/ Sibylle Hammelbacher BC Rheingau
5. Thomas Gärth/Uwe Schenderlein TSG Wörsdorf
6. Angelika Keller/Eberhard Thiele TV Dauborn
7. Tinal Faxel/Jürgen Melzbach TV Dauborn
8. Louay Alsearan/Rainer Fritzsche TV Dauborn
9. Michael Simon/Thomas Meibert DISBU Rüsselsheim
10. Andreas Allmang/Manfred Eckard TSG Wörsdorf
11. Gerhild Kunz/Klaus Jäger BC Rheingau
12. Frank Kamm/Gerhard Kress TG Winkel
13. Marcel Schmidt/Stefan Fiebiger TG Winkel
14. Barbara Herr/ Kraukewich Peter
15. Axel Martin/ Frank Kilian Dauborn
16. Enrico Birk/Michael Rossner LBJ Wiesbaden
17. Hildgard Paratsch/Diethelm Paratsch TV Dauborn
18. Gisela Menke/Joachim Menke Kelkheim
19. Rafaela Lopez/Hans Lehnert TV Dauborn
20. Lisa Melzbach/Aljoscha Buchstab ohne Verein
21. Heidrun Rißwig/Volker Jakob ohne Verein
22. Werrner Kolb/ Latsch Peter TV Dauborn
23. Ernst Tscherner/Roland Kaus TSG Wörsdorf
24. Anette Riederer/Jens Dengler Ginnheim/Niedernberg
25. Michael Oertel/Helmut Dreyer Wiesbaden/Medenbach
26. Martin Windisch/Niklas Knapp TV Dauborn
27. Pat Latsch/Hector Homawoo/Dieter Beier (Thekenteam)
28. Volker Nies/Stefan Tönnes TV Dauborn
29. Jutta Gruszlak/Toni Höffner TSG Wörsdorf
30. Mac Elzer/Marcel Böhm Nebenbouler Koblenz/BC Tromm
31. Marlene Knapp/Christina Völker TV Dauborn

Bericht vom Nocturne 2016
Geschrieben von: rainer, am 23.07.16 um 21:11 Uhr

Nocturne 2016

Rechtzeitig zum Nocturne wurde der neue Unterstand fertig und kam so zu seiner ersten Bewährungsprobe.
Genügend Platz für die Turnierleitung und das Catering waren vorhanden, die Elektrik funktionierte pünktlich zum Einschreibetermin und alle Beteiligten waren voll des Lobes über diese schöne und praktische Erweiterung unserer Bouleanlage.
31 Teams hatten sich angemeldet, das war neuer Teilnehmerrekord.
Das Turnier unter Leitung von Tina und Rodrigo wurde trotz zwischenzeitlichen Regens zügig durchgeführt, ein kleineres Missgeschick hatte keine Auswirkungen auf die Podestplätze. Die Stimmung unter den SpielerInnen war wie immer sehr gut, bei den einzelnen Begegnungen gab es diesmal einige Überraschungen. So blieben z.Bsp. Elzer/Böhm ohne Sieg und auch einige „Hobbyspieler“ konnten sich gut platzieren.
Den Sieg trugen diesmal Knobloch/Bach davon, auch ungeschlagen auf dem 2. Platz kamen Hildebrandt/Vinh. Unter den 10 Besten waren aus Dauborn Keller/Thiele, Faxel/Melzbach und Alsearan/Fritzsche.
Ein dickes Lob an alle, die für das Büffet gespendet haben. Es war um Mitternacht komplett leer gegessen.
Ein Dank auch an Alle, die bei der Organisation und Durchführung geholfen haben.

Geldpreisrangliste:

1. Angelika Knobloch/Claus-Dieter Bach TSG Wörsdorf
2. Hans-Jürgen Hildebrandt/Thanh Vinh DISBU Rüsselsheim/BC Rheingau
3. Christoph Groß/Daniel Groß TV Weissenthurm
4. Paul-Michael Dries/ Sibylle Hammelbacher BC Rheingau
5. Thomas Gärth/Uwe Schenderlein TSG Wörsdorf
6. Angelika Keller/Eberhard Thiele TV Dauborn
7. Tinal Faxel/Jürgen Melzbach TV Dauborn
8. Louay Alsearan/Rainer Fritzsche TV Dauborn
9. Michael Simon/Thomas Meibert DISBU Rüsselsheim
10, Andreas Allmang/Manfred Eckard TSG Wörsdorf

Nocturne am Freitag, den 22. Juli 2016
Geschrieben von: jürgen, am 30.06.16 um 17:54 Uhr

4. Dauborner Nocturne

Freitag, den 22. Juli 2016

„Französische Nacht“

Doublette formee Startgeld 5.-/Person
100% Ausschüttung

Meldeschluss 19.00 Uhr Beginn: 19.30 Uhr

Bouleplatz an der TV Halle
Hünfelden-Dauborn Am Schwimmbad 19

Modus: 4 Rd. Schweizer System

Zur Planung ist email Anmeldung an

fritzsche.limburg@freenet.de

erwünscht.

Für französisches Essen und Trinken ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Euer kommen.

www.boule-dauborn.de





Bericht 8. Dauborner Bouleturnier
Geschrieben von: rainer, am 16.05.16 um 13:36 Uhr

Mit 32 Mannschaften war das diesjährige Dauborner Bouleturnier wieder einmal ausgebucht, sodass etlichen Teams im Vorfeld leider abgesagt werden musste.
Bei Aprilwetter ging das Turnier reibungslos über die Bühne. In den drei Vorrundenspielen setzten sich fast immer die Favoriten durch, einige starke Teams mussten im B-Turnier weiterspielen.
Die Atmosphäre war von Fairness und Gelassenheit geprägt, auch in den Finalspielen stand der Spaß am Spiel im Vordergrund.
In den Halbfinalspielen des A-Turniers konnten sich Barbara Ritter/Peter Weise(LBJ Wiesbaden) gegen Barbara Bischoff/Marco Bischoff (Dietzenbach/Niedernberg) durchsetzen, ebenso wie Steffen und Reiner Kitzmann (BC Rheingau) gegen Marie-Claire Lohmann/Reinhard Mielchen (Ehringshausen).
Das Finale war eine hochklassige Partie zwischen dem Wiesbadener Bundesligateam und dem Zweitligateam aus dem Rheingau.
Am Ende siegten die „Kitzmänner“ knapp mit 13 – 11 Punkten.
Das B-Turnier gewannen Gustav Münzer/Mike Elzer (Nebenbouler Koblenz) gegen Pat Latsch/Hector Hommawoo
(TV Dauborn).
Im C-Turnier siegreich waren Renate Schneider/Werner Kolb (TV Dauborn) gegen Heribert Elsemann/Gerhard Kress (LBJ Wiesbaden/TG Winkel).
Das D-Turnier entschieden Jörk Osmers/HP Marschner (TSG Wörsdorf) knapp gegen Jürgen Melzbach/Louai Alsearan (TV Dauborn) für sich.
Wie immer gab es Lob für das Catering. Dank an Dieter für die Turnierleitung und alle Helfer im Hintergrund.

8. Dauborner Bouleturnier
Geschrieben von: jürgen, am 22.12.15 um 13:32 Uhr

8. Dauborner Bouleturnier

Doublette formée

Sonntag, 15. 05. 2016 Einschreibeschluss 9.30 Uhr


65597 Hünfelden – Dauborn

Bouleplatz an der TV Halle
Am Schwimmbad 19

Startgeld 5.- Euro/Person 100% Ausschüttung
sowie Original Dauborner Korn als limitierte
Turnierspezialabfüllung
für die Ersten im ABCD Turnier

3 Runden Schweizer System,
dann ABCD KO (4 Spiele garantiert)

Limitiert auf 32 Mannschaften
daher ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich

per E-Mail an fritzsche.limburg@freenet.de
Es erfolgt eine Anmeldebestätigung!

Meldeschluss 11. 05. 2016

Für Essen und Trinken ist gesorgt

www.boule-dauborn.de

DM 55+ auf der Tromm
Geschrieben von: rainer, am 14.09.15 um 15:12 Uhr

Zum zweiten Mal waren Jürgen, Rodrigo und Rainer auf der DM-Triplette 55+, diesmal im Odenwald in Grasellenbach-Wahlen, vertreten.
Zum ersten Mal mit 128 Teams, waren es 2 intensive Boule Tage mit Höhen und Tiefen.
Auch wenn man 55 Jahre sein musste, um teilzunehmen, so war auch diese DM voll mit deutschen Spitzenspielern, ehemaligen und mehrfachen deutschen Meistern, Bundesligaspielern und Teilnehmern diverser Europa -und Weltmeisterschaften.
So waren dann auch unter den Halbfinalisten fast nur Ausnahmespieler vertreten, es gewannen der 13fache deutsche Meister Klaus Mohr mit Volker Jakobs und Joao Fernandes ( Royale Cologne, PF Saarbrücken, Hamburger RC)
gegen ein Team aus BaWü mit dem Hessen Peter Weise, Daniel Härter und
Axel Kumlehn ( LBJ Wiesbaden, Heidelberger BC ).

Um 11.00 Uhr am Samstag begann für uns die Gruppenphase. Nach Niederlage und Sieg spielten wir in der Barrage um den Einzug in das A-Turnier, aber nach einer desaströsen Leistung mussten wir mit 0-13 diese Ambitionen begraben.
Der Schock saß tief, zumal wir in den nächsten Spielen weiterhin auf den sehr anspruchsvollen Bahnen im hinteren Bereich spielen würden. Wesentlich schwieriger als unser Plätze.
In den ersten beiden KO-Runden des B-Turniers taten wir uns sehr schwer. Gegen Nord4 lagen wir schon 1-9 zurück, ehe wir endlich wieder die Form fanden und uns zum 13-9 Sieg durchkämpfen konnten. Auch das letzte Spiel des Tages im Landregen gewannen wir gegen 20.30 Uhr mit 13-7 gegen ein Team aus Jever.
Das war ein erfreuliches Ende des Spieltages, Essen gehen, einen Rotwein im Hotel und die Freude, am Sonntag noch dabei zu sein. Die wir uns mit 5 hessischen Teams teilen konnten.
Der Sonntag brachte wieder schöneres Wetter und als ersten Gegner Hessen04, ein Team vom Erstligaaufsteiger aus Dietzenbach.
Trotz früher Stunde waren wir topfit und spielten unser bestes Turnierspiel. Mit 13-7 erreichten wir das Viertelfinale.
Gegen den dortigen Gegner aus NRW war der Faden wieder gerissen, wir quälten uns durch das Spiel und die gegnerische Legerin brachte uns eins ums andere Mal zur Verzweiflung. Am Ende konnten wir mit großem Kampfgeist ein 1o -12 noch zum 13 – 12 Erfolg drehen und ins Halbfinale einziehen.
Hier zeigten sich dann auch die ersten Verschleißerscheinungen und die Nervosität war nicht nur uns anzumerken. Bei wechselhaftem Spiel führten wir zwar 8-2, aber ein Positionswechsel beim Gegner führte zu einer Aufholjagd, die beim 8 -9 endete. Wir konnten noch einmal mit 10-9 in Führung gehen, aber den Lauf des Gegners nicht mehr aufhalten.
So schieden wir mit 10-13 aus und wurden Dritte im B-Turnier der DM 55+
Aber trotz kurzer Enttäuschung über das verpasste Finale waren wir sehr mit unserem Abschneiden zufrieden. Es war mehr, als wir uns erhofft hatten und wir bekamen auch viel Lob und Anerkennung von der Verbandsspitze.
Im Gesamten ein tolles Wochenende mit netten Begegnungen, sportlichen Erfolgen und einem sehr freundschaftlichen Miteinander.
Im nächsten Jahr auf ein Neues.


Meisterschaft und Aufstieg perfekt
Geschrieben von: rainer, am 06.09.15 um 14:17 Uhr

Nachdem Kirtorf und Dauborn auch ihre Nachholspiele gewonnen hatten, musste der letzte Spieltag in Kassel über die Meisterschaft entscheiden. Da bei gleichen Siegen die Spieldifferenz entscheiden würde, mussten wir unseren 1 Punktevorsprung unbedingt halten, da die Kirtorfer wesentlich höher gewonnen hatten als wir.
Einen ersten Dämpfer gab es, als Rainer wegen Krankheit kurzfristig ausfiel. Elsi sprang spontan für ihn ein, sodass für den langen Spieltag eine Auswechselspielerin vorhanden war. Leider konnten auch Peter und Pat erst am Spieltagmorgen anreisen, was eine zusätzliche Belastung darstellte.
Das Wetter in Kassel war typisch nordhessisch, kühl und regnerisch und die anspruchsvollen Bahnen auf den Parkwegen verlangten den Mannschaften alles ab.
Für uns war der Spieltag an Dramatik nicht zu überbieten. Schon im ersten Spiel schwammen uns die Felle im Kasseler Nieselregen davon, denn gegen Petterweil 2 patzte ausgerechnet Triplette1 mit Peter/Pollux/Martin und Doublette 1 mit Martin/Peter setzte seine Mininegativserie fort. So langten die Triplettesiege von Elsi/Jürgen/Hans und der Doubletteerfolg von Pat/Peter nur zur 2 – 3 Niederlage.
Da die Kirtorfer ihr Spiel gegen Haingründau 4-1 gewannen, waren beide Teams nun punktgleich und die Vogelsberger durch das bessere Spielpunkteverhältnis Tabellenführer .
Der Schock saß tief und trotzdem wollte sich das Team nicht hängenlassen. Im zweiten Spiel des Tages gab es einen 4 -1 Erfolg gegen Gründau 2, zeitglich gewann Kirtorf gegen Marburg 2 und alles blieb beim Alten.
Im letzten Spiel gegen Lauterbach gewannen wir wieder mit 4-1, während Kirtorf gegen Ehringshausen antreten musste und überraschend beide Tripletten verlor. Es wurde noch einmal spannend. Nach dem Gewinn von 2 Doubletten stand es unentschieden und das letzte Doublette musste die Entscheidung bringen. Sieg für Kirtorf und Aufstieg oder Sieg für Ehringshausen und……
Das letztere traf ein und wir waren wieder einen Punkt vorn.
Das hieß: Meisterschaft und Aufstieg in die 2. Liga.
Dank an das Team um Reinhard Mielchen, die bis zum Schluss gekämpft und uns die Meisterschaft noch ermöglicht haben.
Mitgefühl mit den Kirtorfern, so kurz vor Schluss den Sieg verpasst zu haben.
Es spielten: Martin/Peter/Pollux 2-1,
Jürgen/Elsi/Hans 3-0
Martin/Peter 1-2, Pat/Pollux 2-1, Jürgen/Hans 2-1

Impressum

©2006 Rote-Erde-Dauborn – Alle Rechte vorbehalten